LernBAR – Lernen auf Basis von Aug­mented Reality – Ein inklusives Ausbildungskon­zept für die Hauswirtschaft –

Ziel des Projektes LernBAR ist die Förderung der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Lernbeeinträchtigungen durch ein AR-basiertes Konzept.

Save the Date: Abschlusstagung 24.06.2021

Herzliche Einladung zu unserer Abschlusstagung zum Thema: 
„Berufsbildung 4.0 – Alles ist lernbar? – Konzepte und Perspektiven neuer Lernmethoden“

Die Tagung wird digital über Zoom stattfinden.  Der Zugangslink wird ca. eine Woche vor Beginn der Tagung an die angemeldeten Personen verschickt.
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. 

Zur Anmeldung können Sie den Reiter „Kontakt“ nutzen.

Den Flyer zu Abschlusstagung finden Sie hier. 

Tagungsprogramm:

08:45 – 09:00Onboarding in Zoom
09:00 – 09:15Prof. Dr. Christian Bühler (Prodekan Fak. 13 & Fachgebietsleitung Rehabilitationstechnologie, TU Dortmund)
Begrüßung und Einführung
09:15 – 10:00LernBAR Projektteam
„Hauswirtschaft goes digital – Mit LernBAR neue Perspektiven schaffen“
PPT_LernBAR_Hauswirtschaft goes digital – Mit LernBAR neue Perspektiven schaffen

10:15 – 10:45Kirsten Vollmer (BIBB Bundesinstitut für Berufsbildung)
„Gestern Inklusion, heute Digitalisierung, morgen…? Berufliche Bildung behinderter Menschen jenseits von Schlagwörtern“
11:00 – 11:30Lena Sube (Rehabilitationstechnologie, TU Dortmund)
„Ich schaff das schon! Selbstständig und digital mit miTAS“
11:45 – 12:15Cosima Nellen (Qualitative Forschungsmethoden und strategische Kommunikation für Gesundheit, TU Dortmund)
„Digitale Lernangebote für Menschen mit Behinderung. Chancen, Herausforderungen, Gelingensfaktoren.“
12:30 – 13:00Diskussion
13:00 – 13:30Mittagspause
13:30 – 13:45Resümee Vormittag
13:45 – 14:15Prof. Dr. Michael Martin (Hochschule Osnabrück)
„Digitale (Unterrichts-)Medien – Implikationen für die Lehrer*innenbildung (nicht nur) in der beruflichen Fachrichtung Ökotrophologie“
14:30 – 15:00Dominic Fehling (Bergische Universität Wuppertal)
„Immersive Lernwelten – Augmented und Virtual Reality für die Berufsbildung“
15:15 – 15:45Kristina Luksch (hsg Bochum – Hochschule für Gesundheit)
„Heb@AR – Augmented Reality gestütztes Lernen in der hochschulischen Hebammenausbildung – teure Spielerei oder nachhaltige Lernmethode?“
16:00 – 16:30Dr. Britta Kirchhoff (BAuA Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin)
„Inklusionschancen und Exklusionsrisiken durch neue Technologien – Wie verändern sich Arbeitsaufgaben?“
16:45 – 17:15Diskussion, Ausblick und Abschluss der Veranstaltung